Was soll man gegen Impotenz tun?

Meist besteht der Grund für männliche Schwäche darin, dass der Körper mit der Zeit weniger Testosteron produziert. Es gibt auch andere Gründe, die eine ED-Verstimmung hervorrufen können. Das bedeutet aber längst noch nicht, dass Sie nicht in der Lage sind, ein aktives Sexualleben zu führen. Ein Sexualleben wie zuvor. Es gibt Medikamente auf dem Markt, die gegen Impotenz helfen.

Penis-Pusher oder lahme Ente?

Das ist die übliche Wahl für uns Männer, da wir es oft geheim halten und unseren Partnern nicht mitteilen möchten, dass es erektile Dysfunktion vorliegt. Wir leiden in der Stille.

Cialis ist eine Pille, die täglich eingenommen wird. Sie wird als 2,5 mg bzw. 5 mg Packung angeboten. Dieses Medikament ist keine schlechte Wahl für diejenigen, die häufig an sexuellen Aktivitäten teilnehmen (wie Pornostars und solche, die es gern sein möchten).

Meist ist die längere Halbwertszeit von Tadalafil das Hauptargument, wen man zwischen Tadalafil vs Sildenafil wählen muss. Eine Einzeldosis Tadalafil reicht in der Regel für einen Großteil des Wochenendes aus, sodass die Pille nicht direkt vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden muss.

Im Vergleich zu Sildenafil sind die typischen Dosierungen von Tadalafil weitaus niedriger. Die normale Anfangsdosis beträgt 10 mg, die eine Stunde vor der sexuellen Aktivität eingenommen wird. Je nachdem, wie die Patienten auf die Behandlung ansprechen, werden auch Dosen von 5 mg und 20 mg angewendet.

Männer, die Nitrate einnehmen, sollten diese nicht einnehmen, da dies zu einem unsicheren Blutdruckabfall führen kann. Jegliche Erektion, die länger als vier Stunden dauert, sollte sofort einem Arzt gemeldet werden. Penisschäden können auftreten, wenn es nicht behandelt wird. Das Risiko von Nebenwirkungen hängt von der Körperchemie des Mannes und der von ihm eingenommenen Dosis ab. Je höher die Dosis, desto höher das Risiko von Nebenwirkungen. Wer die Nebenwirkungen als sehr mild empfindet, kann die Vorteile genießen.

Diese Pillen sind eine hervorragende Möglichkeit, Probleme mit erektiler Dysfunktion zu überwinden. Diese Pillen sind aufgrund seiner schnelleren Wirkung in kurzer Zeit populär geworden.

Es gibt verbreitete Mythen um generisches Viagra und eine der häufigsten Mythen besagt, dass Sie keine sexuelle Stimulation benötigen, damit generisches Viagra wirkt. Das grundlegend falsch. Dieses Medikament verbessert die Durchblutung der Penisregion. Generisches Viagra sollte vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden und wenn Sie den Körper stimulieren, beginnt Sildenafilcitrat, das erektile Problem zu beheben. Auf diese Weise erhalten Sie eine Erektion, auch wenn Sie an erektiler Dysfunktion oder Impotenz leiden. Nicht schlecht, was?

Rocket-League-Turnier: Pille gegen Pille!

Eine der wichtigsten Fragen für uns Männer lautet: „Kann ich mit einem weichen Penis ejakulieren?“ Dieser Zustand kann einer der wichtigsten Indikatoren für ein organisches Problem sein. Wir versuchen herauszufinden, ob diese Verstimmung organisch ist oder ein zugrunde liegendes psychologisches Problem hat. Wenn ein Problem organischer Art vorliegt, können Medikamente oder eine Erkrankung eine Ursache sein. Vor Jahren wurde die Mehrzahl der Fälle von erektiler Dysfunktion als psychisch eingestuft. Jetzt wissen wir jedoch, dass dies nicht immer der Fall ist, und tatsächlich ist die überwiegende Mehrheit der Erektionen organischer Natur. Das Problem, wie oben beschrieben, kann medikamentös behoben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.